------------Advertisement-------------

Manchester United gegen Cristiano Ronaldo

Manchester United werden Berichten zufolge zu einer Geldstrafe verurteilt Cristiano Ronaldo 1 Million Pfund nach seinem letzten Interview.

Cristiano Ronaldo wechselte zu Beginn der vergangenen Saison zu Manchester United. Der portugiesische Superstar erzielte bei seiner Rückkehr in die englische Premier League 17 Tore.

Auch in der UEFA Champions League erzielte er sechs Tore. Allerdings hat Manchester United als Team eine enorme Underperformance erzielt. Die Red Devils belegten trotz eines Trainerwechsels mitten in der Saison den fünften Platz in der EPL-Tabelle.

Zu Beginn dieser Saison haben sie schließlich den niederländischen Manager Erik ten Hag verpflichtet, um ihr Schiff zu steuern.

Cristiano Ronaldo von Manchester United bestraft

Seit der Ankunft von Erik ten Hag hat Cristiano Ronaldo nicht die besten Zeiten. Der portugiesische Stürmer wurde aus der Startelf gestrichen. Er konnte auch nicht sein Bestes geben, wann immer er die Chance dazu hatte.

Im Spiel der Tottenham Hotspurs wurde es hässlich. Berichten zufolge verließ Cristiano Ronaldo das Feld noch vor dem Ende des Spiels. Der portugiesische Stürmer wurde dann für das nächste Spiel von United gegen Chelsea aus dem Kader gestrichen.

Zuvor gab es heftige Gerüchte, Manchester United wolle Cristiano Ronaldo aus seinem Verein verbannen. Cristiano Ronaldo beschloss, kürzlich in einem Interview mit Perse Morgan endlich über all diese Dinge zu sprechen.

“Ja. Ich fühlte mich betrogen. Ehrlich gesagt sollte ich das nicht sagen, ich weiß es nicht. Aber das ist mir egal, die Leute sollten zuhören.“ sagte Cristiano Ronaldo.

– Anzeige –

Als er über Erik ten Hag sprach, sagte Cristiano Ronaldo: „Ich habe keinen Respekt vor ihm, weil er mir gegenüber keinen Respekt zeigt. Wenn du keinen Respekt vor mir hast, werde ich niemals Respekt vor dir haben.“

Ronaldo kritisierte daraufhin das Management von United heftig und wies auch darauf hin, dass der Verein seit dem Abgang von Sir Alex Ferguson nie vorangekommen sei. Er kritisierte United auch für die Rekrutierung von Ralf Rangnick.

– Anzeige –
10Kr

All dies war ein großer Schock für Manchester United. Und gem Metrohat der Verein beschlossen, Ronaldo eine Geldstrafe von 1 Million Pfund zu verhängen, was seinem Wochenlohn entspricht.

– Anzeige –
10Kr

Nach der ganzen Tottenham-Saga wurde angenommen, dass Ronaldo den Verein im Januar-Transferfenster verlassen wird. Aber jetzt mit seinem letzten Interview hat er es glasklar gemacht.

Der portugiesische Superstar wird sein Land Portugal bei der anstehenden WM 2022 in Katar anführen. Er will sich bei dem Großereignis beweisen.

Check Also

David De Gea teilt Post auf Instagram nach dem Ausscheiden Spaniens bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022

Spanien gegen Marokko: David de Gea geteilt Der Instagram-Post von Manchester United zeigt ihn in …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this: